Die Wichtigkeit der Sportanlagenplanung

Die Wichtigkeit der Sportanlagenplanung

Wichtigkeit der Sportanlagenplanung

Die Planung von Sportanlagen ist ein entscheidender Bestandteil der Freiraumplanung und der Landschaftsarchitektur. Durch die Schaffung von Multifunktionsanlagen ergeben sich neue Möglichkeiten, Sportstätten und Gesundheitsbereiche effizient zu nutzen, was Kosten, Zeit und Energie spart. Die Planung, Errichtung, Pflege und Instandhaltung von Sportanlagen stellt eine zentrale Aufgabe der öffentlichen Verwaltung dar und ist eng mit der Freiraumplanung verbunden.

Die Bedeutung der Sportanlagenplanung

Eine qualifizierte Sportanlagenplanung ist entscheidend für begeisterte Sportlerinnen und Sportler. Fehler in der Planung können schnell zu Frustration führen. Der Erfolg eines Sportplatzes hängt nicht nur von der Qualität des Geländes ab, sondern auch von vielen anderen Faktoren wie Ausrichtung in Bezug auf die Sonne, geschützte Lage vor Blicken von außen und die Positionierung von Zugangswegen und Schranken.

Die Planung berücksichtigt verschiedene Aspekte

Bei der Planung von Sportanlagen sollten öffentliche Bedürfnisse, Qualität der Ausrüstung, Sicherheit, Funktionalität, Wirtschaftlichkeit und ökologische Ausrichtung berücksichtigt werden. Die Funktionalität spielt über den gesamten Lebenszyklus der Sportanlage eine wichtige Rolle, einschließlich der Anpassung an die örtliche Geografie, gute Anbindung an das öffentliche Verkehrsnetz und harmonische Integration in die Umgebung.

Finanzierung und Kommunikation

Die Finanzierung von Sportplätzen hängt von den sportlichen Zielen ab und kann durch Sportförderungsprogramme der Kantone und Gemeinden unterstützt werden. Die Kommunikation mit Gemeinderatsmitgliedern und Sportfunktionären ist entscheidend, um Akzeptanz und erfolgreiches Projektmanagement zu gewährleisten.

Zusammenfassend ist eine qualifizierte Sportanlagenplanung von großer Bedeutung, um die Bedürfnisse der Sportlerinnen und Sportler zu erfüllen und gleichzeitig die Anforderungen an Sicherheit, Umweltschutz und Wirtschaftlichkeit zu berücksichtigen.

Die qualifizierte Planung von Sportanlagen ist ein essenzieller Bestandteil der Freiraumplanung und ermöglicht eine effiziente Nutzung von Sportstätten, was Kosten, Zeit und Energie spart.

Eine fehlerfreie Sportanlagenplanung ist für den Erfolg eines Sportplatzes entscheidend und umfasst Aspekte wie Geländequalität, Ausrichtung, Sicherheit, Funktionalität, Wirtschaftlichkeit und ökologische Nachhaltigkeit.

Martin Rinderknecht, Sportrasen GmbH

Kontaktieren Sie uns unverbindlich, weil auch ihre Sportanlage ein Erfolg werden soll.

Sportrasen GmbH, Martin Rinderknecht, http://www.sportrasen.ch

Video: Wieso mit uns planen? Video

Mehrfachnutzbarkeit von Kunstrasen

Mehrfachnutzbarkeit von Kunstrasen

Unsere Planung stand im Zentrum der Mehrfachnutzbarkeit von Sportflächen für verschiedene Sportarten. Heutzutage üben Menschen mehrere Sportarten aus, anstatt sich auf eine einzige zu beschränken, im Vergleich vor 20 Jahren. Um Ressourcen effizient zu nutzen, müssen Sportflächen an diesen Wandel angepasst werden. Deshalb ist es wichtig, dass #Sportböden nicht nur für eine spezifische Sportart optimiert werden, sondern auch für die Ausübung mehrerer Sportarten geeignet sind, um aufkommende Sporttrends aufnehmen zu können.

Ein herausragendes Beispiel für diese Mehrfachnutzbarkeit ist der neue Kunstrasenplatz in Pfyn, der eine beispielhafte Freizeitoase für Sportvereine darstellt. Er bietet vielfältige Spielmöglichkeiten, darunter Fussball für 11er, 9er und 7er Teams, Korbball für Frauen und Männer sowie Faustball. Zusätzlich verfügt der Platz über eine 100 m Laufbahn, die die Herzen der Leichtathletik begeisterten Turnerinnen und Turner höherschlagen lässt. Dieser Kunstrasenplatz schafft optimale Bedingungen für sportliche Aktivitäten und fördert die Fitness und Teamarbeit.

Hintergrund: Der ursprüngliche Kunstrasenplatz wurde als hochverfüllter Kunstrasen mit SBR Verfüllung auf einem Drainasphalt errichtet. Im Zuge einer Modernisierung wurde er mit einer neuen Elastikschicht und einem unverfüllten Kunstrasen ersetzt.

Unsere Planung stand im Zentrum der Mehrfachnutzbarkeit von Sportflächen für verschiedene Sportarten.

Die Fachverbände müssen künftig dieser Entwicklung mehr Rechnung tragen, und nicht immer mehr Vorgaben und Anforderungen stellen, die diese Entwicklung verunmöglichen. Eine Zusammenarbeit der diversen Sportverbände wäre wünschenswert.

Bei Fragen zur Mehrfachnutzung vor einer geplanten Sanierung beraten wir Sie gerne.

Kunstrasen -quo vadis: die Diskussion zu Mikroplastik

Kunstrasen -quo vadis: die Diskussion zu Mikroplastik

Wieso braucht es überhaupt Kunstrasen ?


Ganzjährig bespielbar (witterungsunabhängiger als Naturrasen)
Hohe Nutzungsstunden möglich
Der Spielbetrieb und Fußballverband nimmt (zu) wenig Rücksicht auf jahreszeitliche Wetterbedingungen.

Mikroplastik und Hintergrund der Diskussion


Mikroplastik wird: Absichtlich in Produkten verwendet werden, um eine bestimmte Funktion zu erfüllen.
Teilchengröße > 1 nm < 5 mm


Verbotsantrag für Mikroplastik wegen Umwelt-und Meeresbelastung
Verbot würde Inverkehrbringen von Kunststoffgranulattreffen.(ECHA)
Betrifft vorwiegend die bisherigen verfüllten Kunstrasensysteme.
Bei primären Mikroplastik handelt es sich um Mikroplastik,
welches entweder bei der Herstellung eines Produktes oder während der Nutzung freigesetzt wird. Die Studie Bertling errechnete Emissionen von zirka 3.15 Tonnen pro Kunststoffrasenplatz (Groß Spielfeld) und Jahr (Bertling, 2019). Dieser Wert wurde anhand von Verbrauchsmengen des Kunststoffgranulats abgeschätzt, mit dem durch Abtragung über Schuhe der Spieler sowie Wind und Regen verloren gegangenes Material ersetzt wird.

Austrag von Mikroplastik aus Feldern und Quellen von Mikroplastik

Reduktion Mikroplastik:
Pflegeoptimierung, bauliche Maßnahmen ( Filter-und Rinnensysteme, etc.)
Alternative Füllstoffe ( Teilverfüllung mit Sand, Kork, natürliche Granulate)
Vermeidung von Mikroplastik fängt vordem Bau bereits an:

Wichtig ist bei der Entscheidung, welcher Sportbelag gewählt wird, die Erhebung der geplanten Nutzungsstunden/Jahr.

Auf einem bodennah gebauten Naturrasen kann < 500 h/Jahr trainiert werden.
Bei der Drainschichtbauweise (Naturrasen) nach DIN sind es bereits <900 h/ Jahr.
Ein Kunstrasen kann über 1.300 bis 1.600 h Spielbetrieb/Jahr aufnehmen.
Der Ruf nach Kunstrasen kommt sehr schnell. Oftmals müsste jedoch aufgrund der geringen Nutzungsstunden kein Kunstrasen gebaut werden.
Bislang wurde noch wenig über Entstehung von Mikroplastik in unverfüllten Kunstrasen gesprochen. (Abrieb der Kunststofffasern, Belastung, Einbau, Rückbau)

Alternative: Unverfüllter Kunstrasen ?

Unverfüllte Kunstrasen erfüllen sämtliche sportfunktionellen Anforderungen der Verbände.

Bild sportisca.ch

Alternative: Naturrasen ?


Der Naturrasen hat viele Vorteile für die Umwelt. Sauerstoffproduzent, Kühlende Wirkung, Staubbindend, und vieles mehr.
Jedoch kann die Frage nach dem umweltfreundlichsten Rasensportfeld nur beantwortet werden, wenn die Nutzungsintensität am Standort bekannt ist.

Fazit / Zusammenfassung


Allgemein lässt sich festhalten, dass Fussballspielen auf einem oft genutzten Fussballplatz tiefere Umweltauswirkungen hat als auf einem Fussballplatz, welcher wenig benutzt wird, unabhängig vom System.


Bei den Kunststoffrasen hat ein unverfüllter Rasen stets deutlich geringere Umweltauswirkungen als ein verfüllter, da für diese Bauweise kein Füllmaterial benötigt wird.
Der wichtigste Faktor für die Umweltauswirkungen ist jedoch die jährliche Nutzungszeit. Kunststoff- und Hybridrasen können im Vergleich zu Naturrasen wesentlich länger bespielt werden pro Jahr. (Nur durch die Nutzungsstunden lässt sich eine Bauweise auch «günstiger» rechnen, ROI).
Bei optimaler Auslastung haben Kunststoffrasensportfelder deutlich geringere Umweltauswirkungen pro Nutzungsstunde. Die jährliche Nutzungszeit ist jedoch nicht nur abhängig vom Rasensportfeld, sondern auch von der vorhandenen Infrastruktur.
Ersatz der vorhandenen verfüllten Kunstrasen mit unverfüllten Systemen, am Ende des Lebenszyklus. Bei Verschleisserscheinungen den Ersatz planen.

Wir beraten Sie bereits über die notwendigen Schritte bei der Planung oder Sanierung von Kunstrasen.

Sportrasen GmbH, Schachenweg 4, 8908 Hedingen

Zustandsanalysen von bestehenden Kunstrasen: https://sportrasen.ch/rasenlabor/

Feldtest und EN Test Kunstrasen: Institut für Sportbodenprüfung GmbH, Adligenswil CH in Zusammenarbeit mit Hans-Jörg Kolitzus Eschenz https://sportbodenpruefung.ch/

PAK-Gehalt in Gummigranulaten

PAK-Gehalt in Gummigranulaten

Mit 10. August 2022 senkt die Europäische Kommission den erlaubten Anteil von Polyzyklische Aromatische Kohlenwasserstoffen (PAK) in Gummigranulaten von 100 mg/kg bzw. 1.000 mg/kg auf 20 mg/kg.

Dies hat vor allem einen Einfluss auf die verfüllten Kunstrasen Systeme. Wir sind spezialisiert auf die Planung und Projektierung und helfen Ihnen bei der Umwandlung von einem verfüllten Kunstrasen zu einem unverfüllten Kunstrasen-System.


Kunstrasen Feldtest

Kunstrasen Feldtest

Nebst der Zustandanalyse des Kunstrasen bieten wir auch den Feldtest nach EN 15330 an.

Zustandanalyse Kunstrasen

Für eine klare Budgetplanung ist der aktuelle Zustand Ihrer Aussensportanlage wichtig. Doch erst das Erfassen des Ist-Zustandes deckt Mängel auf. Mit diesen Ergebnissen ist eine optimale Planung der erforderlichen Massnahmen möglich. Mängel können korrigiert werden, was die Werterhaltung steigert. Damit gewinnen Sie einen Überblick über notwendige Investitionen und können Ihre Betriebs- und Instandhaltungskosten steuern und minimieren. Und ebenso wichtig: Sie erfüllen damit Ihre Verantwortung in Sachen Betriebssicherheit und Betriebstauglichkeit.

 

Feldtest Kunstrasen

Wir testen Ihren Kunstrasen und Sportboden und prüfen ob der Sportboden die Anforderungen von EN 15330 erfüllt. Prüfungen nach Anforderungen der verschiedenen Verbände.

Vorgaben Schweizer Fussballverband SFV:

Amateur Liga Frauenfussball

ISO 17025 zertifiziert

Prüfattest mit Messresultaten

Alle 4 Jahre

Erste Liga

FIFA akkreditiert

FIFA Zertifikat

Alle 4 Jahre

Wir bieten Ihnen den Feldtest / Prüfattest für Ihren Kunstrasen in der Amateur Liga an.

Bei diesem Feldtest werden zum Beispiel diese Parameter untersucht:

Kraftabbau, Ballreflexion Fussball, vertikale Verformung, Ballrollverhalten und Drehwiderstand gemäss DIN EN 15330.

Hier ist der Link zu unserer Partnerfirma/Prüflabor: https://sportbodenpruefung.ch/

Offerten & Anfragen

044 215 16 30

feldtest@sportrasen.ch